1–12 von 25 Ergebnissen werden angezeigt.


Bike Rucksack kaufen

Bike Rucksack

Der Bike Rucksack zählt zur Standardausrüstung eines jeden Fahrradfahrers. Er kann für einen ganz speziellen Zweck gekauft werden, meist soll es jedoch ein Allrounder sein.

Daher müssen die für Zweiradfahrer konzipierten Taschen ganz bestimmten Anforderungen entsprechen. Sie sollen leicht und bequem zu tragen sein, ein dem Bedarf entsprechendes Fassungsvermögen zwischen 20 und 35 l haben und zudem noch bequem auf dem ohnehin schon von der Haltung gestressten Rücken sitzen. Für längere Touren und im Radleistungssport sind außerdem integrierte Trinkbeutel wünschenswert. Aber was unterscheidet den Bike Rucksack denn nun von einem normalen Rucksack?

Welche Vorteile hat der Bike Rucksack gegenüber einem normalen Rucksack?

Der Bike Rucksack ist so geschnitten, dass sein Gewicht auch bei harten Trails, in unebenem Gelände und auf längeren Touren noch angenehm auf dem Rücken verteilt sitzt. Da vertuscht nichts, da drückt nichts. Ein Wanderrucksack ist dagegen für ganz andere Bewegungen und Belastungen ausgelegt. Außerdem hat die Tasche für das Zweirad zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten für Fahrradpumpe, Helm und Werkzeug.

  • Verteilt das Gewicht optimal auf dem Rücken
  • Hat Befestigungsmöglichkeiten für Fahrrad-Utensilien
  • Verrutscht auch in unwegsamen Gelände nicht

Kann man den Bike-Rucksack auch für Tagestouren verwenden?

Moderne Fahrradtaschen für Zweiradfahrer/-innen zeichnen sich außerdem durch Kompressionsriemen aus. Sie lassen sich von den tourentauglichen 30 l+ auf handliche und stadttaugliche 20 l Volumen zusammenschnüren. Das macht sie flexibel, sie können in der aufgeschnürten Variante auch Trekkinggepäck wie Schlafsack, Zelt und Werkzeug fassen. Komprimiert halten sie das leichtere Gepäck trotzdem angenehm auf dem Rücken, sind handlich und klein.

Achten Sie unbedingt auf das Fassungsvermögen

Wichtig ist neben dem Fassungsvermögen der Sitz. Das Gewicht sollte möglichst eng am Rücken liegen, so dass es leicht getragen werden kann. Beckengurte sind schwierig, so dass der gute Sitz oft nur über Schulter- und Brustriemen erreicht werden muss. Es gibt durchaus ein paar Modelle, die auch einen Beckengurt haben - der sitzt bei den Taschen für Radfahrer allerdings etwas höher als bei anderen Rucksäcken.

Außerdem will niemand unter dem Rucksack schwitzen, ein Luftleitsystem ist also nötig. Wie gut das ausgebaut ist und ob es zur Rückenform passt, muss im Zweifelsfall einfach ausprobiert werden. Herren haben in der Regel einen etwas längeren Rücken bei kürzeren Beinen, so dass der Rückenteil länger sein darf. Damen sind bei längeren Beinen im Rücken kürzer gebaut. Es kann also durchaus sinnvoll sein, abhängig vom eigenen Körperbau und der individuellen Größe, neben dem Damen Bike Rucksack auch den Bike Rucksack für Herren auszuprobieren.

Weitere praktische Funktionen eines Bike-Rucksacks

Eine Trinkblase ist in vielen Taschen für Zweiradfahrer/-innen eingebaut, ist aber nicht unbedingt nötig. Wer eine Flaschenhalterung am Rad hat, wird darauf verzichten können. Die Trinkblasen sind praktisch, ganz ohne Frage - aber sie sind oft auch schwer zu reinigen.

Ein Fahrradrucksack muss nicht zu 100 % wasserdicht sein. Wer wirklich ausgiebig in nasser Witterung unterwegs ist, hat ohnehin in der Regel ein Regencover parat. Das kann separat erworben werden, passt bei allen gängigen Größen (herstellerunabhängig) und kostet nicht viel. Spritzwassergeschützt sollte die Tasche trotzdem sein.

Bike-Rucksäcke bei Koffer-Royal

Die Stauraumgestaltung ist letztendlich Geschmacksache. Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt und den Rucksack als Arbeitstasche benötigt, wird für ein Stiftefach, ein kleines Fach für Kreditkarten und Kleingeld sowie ein Schlüsselfach dankbar sein. Mancher Bike Rucksack bietet gepolsterte Innentaschen für elektronische Geräte (Tablet-PCs, Laptops und dergleichen), andere haben außen Karabiner, Gummischnürungen oder Riemen, an denen Ersatzkleidung, Fahrradhelm und Regencover angebracht werden können. Wieder andere Taschen punkten mit flexiblen Seitenfächern aus Lycra, kleinen Stauräumen für Flickzeug oder auffälligen großen Reflektorflächen. Letztere dienen der Sicherheit im Straßenverkehr und sind daher nicht zu unterschätzen.