1–12 von 20 Ergebnissen werden angezeigt.


Bordgepäck

Hier finden Sie das Bordgepäck von Koffer-Royal. Wir haben eine große Auswahl an praktischen Koffern und Taschen fürs Cockpit für Sie im Sortiment. Damit Sie sich schnell zurecht finden, und genau das Bordgepäck finden welches Sie benötigen, finden Sie im Anschluss einen kurzen, informativen Kaufratgeber. Wir freuen uns wenn wir Ihnen bei der Suche behilflich sein können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Handliches Gepäck für Kurzreisen
  • Zählt als Handgepäck und darf bei den meisten Airlines kostenlos transportiert werden

Wie groß darf Bordgepäck sein?

Möchten Sie einen Reisekoffer als Bordgepäck im Flugzeug mitführen, müssen Sie verschiedene Dinge beachten. Sie dürfen nur Gepäck mit an Bord nehmen, die eine bestimmte Größe nicht überschreitet. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass Sie alle Accessoires, die Sie für Ihre Flugreise benötigen, im Bordgepäck unterbringen können. Der Koffer als Bordgepäck hat ein geringes Eigengewicht. Die robuste Außenhaut schützt den Inhalt und eignet sich sehr gut für den robusten Einsatz. Fällt der Koffer einmal herunter, kann sich nichts verformen. Bei der Nutzung als Bordgepäck können Sie den Koffer in der Ablage unterbringen. Alternativ lagern Sie ihn während des Fluges zu Ihren Füßen. Sie können den praktischen Trolley nicht nur als Bordgepäck bei einer Flugreise mit sich führen. Der Koffer eignet sich ebenso für Zugreisen und Reisen mit dem Auto. Dank seiner viereckigen Form passt er gut in den Kofferraum eines Fahrzeugs. Sie können den Koffer auch auf dem Rücksitz transportieren. Auf einer Zugreise lässt sich der Koffer gut im Gepäcknetz unterbringen.

Welche Arten von Bordgepäck gibt es?

Ein Pilotenkoffer ist nicht nur als Bordgepäck einsetzbar: Sie können ihn sehr vielseitig nutzen. Als typisch gilt die rechteckige Form. Einige Modelle haben eine ausziehbare Schubstange. Der Koffer bekam seinen Namen, da viele Piloten die praktische Tasche während ihres Dienstes mit sich führen. Er ist in seinen Abmessungen so gestaltet, dass Sie ihn als Bordgepäck auf Reisen mitnehmen können. Die Innenaufteilung der Koffer variiert. So können Sie ihn für viele Einsatzzwecke sehr flexibel nutzen. Als Obermaterialien stehen verschiedene Kunststoffe zur Auswahl, die sehr robust sind. Das klassische Modell ist jedoch aus einem strapazierfähigen Leder gefertigt. Das Leder hat bei vielen Modellen eine neutrale braune oder schwarze Farbe. Unabhängig davon, ob Sie den Koffer als Gepäck an Bord oder für einen anderen Verwendungszweck einsetzen möchten: Die neutrale Farbe macht den Koffer sehr flexibel. Sie können ihn zu vielen Anlässen mitnehmen, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich.

Worauf kommt es beim Kauf an?

An der oberen Seite des Koffers ist ein Handgriff angebracht. Dieser ist fest mit dem Koffer verbunden. Auch wenn Sie ein hohes Gewicht transportieren, kann der Handgriff nicht ausreißen. Wenn Sie den Koffer nicht in der Hand tragen möchten, ziehen Sie die Teleskopstange aus. Der Handgriff ist so gestaltet, dass Sie das Bordgepäck angenehm hinter sich herziehen können. Am Unterboden ist der Koffer mit Rädern ausgestattet. Es gibt Modelle ohne ausziehbare Teleskopstange, die in ihrer Bauart etwas kompakter sind. Der Unterboden ist verstärkt und mit robusten Noppen versehen. Beim Abstellen ist der Unterboden durch die Noppen perfekt geschützt. Sie bestehen aus Kunststoff und können auch bei häufiger Nutzung nicht abreiben. Der Verschluss des Koffers befindet sich auf der Oberseite. Viele Modelle sind mit einem Schnappverschluss ausgestattet. Durch den leichten Druck auf einen Knopf bekommen Sie Zugriff auf den Inhalt des Bordgepäcks. Das Verschließen funktioniert ebenso einfach. Unabhängig davon, ob Sie den Koffer als Bordgepäck oder für andere Zwecke nutzen, ist es wichtig, dass der Inhalt sicher aufbewahrt wird. Achten Sie deshalb beim Kauf auf ein integriertes Schloss. Dann ist der Inhalt nach dem Verschließen nicht einfach für jedermann zugänglich. Wenn Sie wichtige Dokumente oder andere wertvolle Dinge im Bordgepäck mit sich führen, sollten Sie auf ein Schloss nicht verzichten. Sie können zwischen einem Zahlenschloss und einem Schloss mit Schlüssel wählen. Ein Zahlenschloss ist sehr vorteilhaft: Es kann mit einem Dreh geöffnet werden. Es ist möglich, den Zahlencode bei Bedarf zu ändern. Sie brauchen keinen Schlüssel mit sich zu führen. Der Schlüssel kann außerdem nicht verloren gehen.

Bordgepäck für den Wochenendtrip

Der Koffer, auch Boardcase genannt, zeichnet sich durch seine praktische Innenaufteilung aus. Das Design ist farblich auf den Koffer abgestimmt. Sie können Dokumente unterbringen, aber auch Accessoires, die Sie für einen Wochenendtrip benötigen. Die Innenaufteilung der Koffer ist auf die Größe von Dokumenten abgestimmt. Führen Sie nicht nur einzelne Papiere mit sich, sondern transportieren Sie Hefter oder Ordner in Ihrem Bordgepäck. Während des Fluges können Sie arbeiten und die Zeit sinnvoll nutzen. Nicht nur die Dokumente selbst, sondern auch Zubehör, das Sie zum Arbeiten benötigen, können Sie gut geordnet im Bordgepäck unterbringen. Wenn Sie den Koffer aufklappen, haben Sie alles, was Sie benötigen, sofort zur Hand.

Das macht gutes Bordgepäck aus:

Die meisten Koffer sind aus einem strapazierfähigen Leder gefertigt. Es kommen verschiedene Lederarten zum Einsatz, die wetterfest sind. Feuchtigkeit oder Regentropfen können Sie einfach abwischen, ohne dass auf dem Leder Spuren verbleiben. Achten Sie beim Kauf auf echtes Leder. Echtes Leder ist dank einer speziellen Behandlung ebenso widerstandsfähig wie Kunstleder. Es ist jedoch robuster und sieht nach vielen Jahren noch attraktiv aus. Viele Koffer sind mit praktischen Außentaschen ausgestattet. Eine größere Außentasche kann in ihrem Inneren in kleinere Innentaschen aufgeteilt sein. Kleine Dinge, die Sie täglich benötigen, sind schnell zur Hand.

Die Außentasche kann wie das Hauptfach mit einem Schnappverschluss ausgestattet sein. Ebenso kommen magnetische Knöpfe zum Einsatz. Bei vielen Modellen ist auch die Außentasche abschließbar. Als Alternative zum Leder kommen robuste Kunststoffe zum Einsatz, die absolut bruchsicher sind. Sollte das Bordgepäck geworfen werden oder umkippen, bleibt die Außenhaut intakt. Der Kunststoff kann einfach gereinigt werden. Bei der Verarbeitung der hochwertigen Koffer wurde darauf geachtet, dass keine schadhaften Stoffe verwendet werden. Gegenüber dem Lederkoffer haben die Modelle aus Kunststoff den Vorteil des geringeren Eigengewichts. Für die Verwendung als Bordgepäck ist es wichtig, dass die vorgeschriebenen Höchstgrenzen in Bezug auf das Gewicht nicht überschritten werden.

Weiterführende Links

Gepäckbestimmungen für Bordgepäck bei Air-Berlin