1–12 von 16 Ergebnissen werden angezeigt.


Collegetasche

Schüler und Studenten sind die überwiegenden Nutzer von Collegetaschen. Einige Modelle werden auch im beruflichen Alltag verwendet. Die Taschenmaterialien müssen für jedes Einsatzgebiet wetterfest sein. Auch dürfen die stark beanspruchten Stellen nicht zu stark verschleißen. Am besten eignen sich Collegetaschen für den Dauergebrauch, die auch in der Waschmaschine gewaschen werden können. Ein solches Außenmaterial können Sie im Notfall einfach abgewischen. Markenmodelle zeichnen sich durch hohen Tragekomfort aus. Auch nach langem Gebrauch bleiben Riemen und Taschenhülle zuverlässig belastbar.

Woher stammt der Name?

Der Name der Tasche kommt vom US-amerikanischen Begriff für die weiterführende Schule. Jedes Land hat eigene Bildungssysteme. Manchmal, so wie zum Beispiel in Deutschland, ist das Bildungssystem sogar von Bundesland zu Bundesland verschieden. Der Begriff College Tasche entstand als Bezeichung für einen Taschentyp, den vor allem die Schülerinnen und Schüler auf weiterführenden Hochschulen trugen. Das College in den USA und Kanada ist mit der Universität in Deutschland vergleichbar.

Für die Schule, Uni oder Büro

Schultaschen zum Umhängen ersetzen den Schulranzen spätestens ab der Oberstufe. Praktisch ist diese Machart auch für Ihre Unterrichtsmaterialien bei Seminaren. Die Taschengröße eignet sich für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Für den Gebrauch im Beruf und der Freizeit sind die weiche Qualität und das gute Füllvermögen angenehm. Für eine möglichst vielseitige Funktionalität verfügt eine gute Collegetasche über diese Merkmale:

  • Robustes, pflegeleichtes Außenmaterial
  • Mehrfache Inneneinteilung für große und kleine Utensilien
  • Modellabhängig zusätzliche, kleine Außentaschen für Speisen, Getränke und Mobiltelefon
  • Kräftige, weiche Riemen zum Umhängen, meist verstellbar, manchmal abnehmbar
  • Kurzer Tragegriff zum Tragen des Messenger Bag in der Hand
  • Modellabhängig extra gepolsterter Schulterbereich für bequemen Sitz auch unter großer Last
  • Stoß- und abriebfeste Kanten für langlebige Strapazierfähigkeit

Die größten Vorteile der Collegetaschen

Dies sind die wesentlichen Vorteile einer Collegetasche:

  • Außendesign und -qualität für verschiedene Einsatzzwecke verwendbar
  • Pflegeleichte, strapazierfähige und überwiegend maschinenwaschbare Materialien
  • Stoßfeste Kanten, abriebfeste Stoffe und robuste Griffe sowie Riemen
  • Schulterriemen längenverstellbar, vielfach zusätzlich gepolstert
  • Viel Platz und clevere Inneneinteilung für Schul-, Büro- und Freizeitbedarf

Hierauf sollten Sie beim Kauf achten

Viele Modelle werden in schicken Designs gefertigt. Diese modische Optik ist dann hochwertig, wenn die Farben und Muster auch nach dem Waschen in der Waschmaschine (bei 40 °C) noch schön aussehen. Das Außenmaterial muss zudem wetterfest und lichtecht sein. Bei hochwertigen Markenmodellen können Sie Teile aus der Innentasche und/oder das Außenmaterial abnehmen. So ist es möglich, diese separat zu waschen. Die Vorbilder von Collegetaschen finden sich im militärischen Einsatz. Ein Maßstab für die Belastbarkeit sind auch Outdoor-Freizeittaschen. Alltagstaugliche Varianten erfüllen den Anspruch an ein cleveres Ordnungssystem ebenso wie an eine hohe Belastbarkeit.

Schultertaschen im Collegeformat werden häufig anstelle einer Einkaufstasche verwendet. Der Vorteil hierbei ist die Inneneinteilung. Diese ermöglicht Ihnen das ordentliche Verstauen Ihrer Kleineinkäufe. Das Tragen über der Schulter verteilt zudem die Last besser als der klassische Einkaufsbeutel. Außerdem ist die abwaschbare Qualität des Innen- und Außenmaterial bei diesem Verwendungszweck ein praktischer Vorteil. Auch zu beruflichen Zwecken werden Collegetaschen verwendet. Hier dienen sie durchaus als Ersatz eines Aktenkoffers. Einige Modelle haben zu diesem Zweck ein Innenfach in Laptop-Größe. Sinnvoll sind zudem Innenfächer für USB-Stick, Kabel und andere Büro-Extras. Schüler nutzen die Umhängetaschen mehrfach. Morgens transportieren sie darin die Utensilien und Bücher für den Unterricht. Anschließend wird die Tasche durch Umräumen zur Sport- oder Freizeittasche. Je nach Design können Sie Collegetaschen auch zum Ausgehen am Abend verwenden. Zumindest eignen sie sich gut für gemütliche Flanierstunden in der Stadt oder zum Treffen mit der Clique. Hochwertige Modelle dienen als kleine Reisetasche. Hier ist der vorhandene Stauraum in weichem Außenmaterial optimal für alles, was Sie während einer langen Reise griffbereit erreichen möchten.

Collegetaschen aus Leder

Für Collegetaschen stehen verschiedene Materialien zur Auswahl. Besonders beliebt ist dabei Leder. Auch als Unitasche machen die Taschen dabei sehr viel her. Die Außenmaterialien einer hochwertigen Collegetasche bestehen aus abwischbaren, synthetischen Stoffen. Dadurch hält ein solches Modell auch einen Maschinenwaschgang aus. Außen- und Innenseite können Sie abwaschen. Auf diese Weise lässt sich loser Schmutz schnell spurenlos entfernen. Für die stoßfesten Ecken und die Fächereinteilung im Innenbereich verwenden die Markenhersteller robuste Kunststoffe. Diese sind knickfest und verschleißarm. Die Tasche hält dadurch häufiges Umräumen, Aufklappen und Abstellen ohne Qualitätseinbußen aus. Schnallen und Riemen sind in der Regel besonders fest gearbeitet. Sie dürfen nicht durchscheuern. Auch ein höheres Gewicht müssen sie reißfest verkraften. Ein angenehmes Extra sind gepolsterte Schulterriemen. Hier ist in das synthetische Material der Polsterhülle ein Schaumstoffpolster eingearbeitet. Dieses können Sie zusammen mit dem Polster waschen.

Ceckliste für den Kauf einer Collegetasche

Bevor Sie eine bestimmte Collegetasche auswählen, beantworten Sie sich am besten einige individuelle Fragen. Nutzen Sie als Gedankenstütze diese Checkliste:

a) Welchen Verwendungszweck muss die Tasche überwiegend erfüllen?

Als reine Tasche für die Schule genügt ein Modell mit der schulüblichen Inneneinteilung. Praktisch sind zwei oder drei kleine Außenfächer für Getränke und Handy. Es gibt Modelle für den Büroalltag und solche für den Schulalltag der Oberstufe.

b) Welche Abmessungen (in Breite, Höhe und Tiefe) haben die am häufigsten verwendeten Inhalte der Tasche?

Einige College-Modelle haben ein Extrafach für den Laptop. Achten Sie hierbei auf eine stabile Fächerqualität und die richtigen Abmessungen. Viele Bücher benötigen eher Platz in Breite und Höhe. Lose Utensilien beanspruchen eher Platz in der Tiefe. Vorteilhaft sind Abmessungen, die beide Kriterien bei sinnvoller Trennung vereinen.

c) Welches Maximalgewicht ist beim Transport zu erwarten?

Je mehr Technik und Bücher Sie transportieren, umso höher sind die Ansprüche an die Reißfestigkeit der Riemen und Tragegriffe. Leichtes Gepäck bringen Sie auch in leichteren Modellen unter. Sie sollten allerdings immer für etwas mehr Gewicht kalkulieren. Denn das beste Modell leistet über einen langen Zeitraum nur, was seiner Strapazierfähigkeit laut Herstellerangaben entspricht.

d) Ist Ihnen ein flottes Design wichtig?

Flotte Designs und knallige Farben bedeuten häufig, dass die eingearbeiteten Farben auch Schadstoffe beinhalten. Hochwertige Markenmodelle erkennen Sie am Hinweis eines Prüfinstituts, zum Beispiel von ÖKO-Test. Ein solches Siegel bescheinigt die geprüfte Geringfügigkeit von Schadstoffen. Ohne ein solches Prüfsiegel sollten Sie Modelle mit möglichst geringer Geruchsentwicklung bevorzugen. Lichtechte und waschmaschinenfeste Farben finden Sie bei Markenmodellen auch mit wenig chemischen Zusätzen. Dies schont Sie selbst und die Umwelt.

Weiterführende Links

Erklärung des College auf Wikipedia