Es werden alle 0 Ergebnisse angezeigt.

Keine deiner Auswahl entsprechenden Produkte gefunden.


Ledertaschen für Alltag und Büro

Ledertaschen sind viel mehr als nur ein Trend. Sie sind modern und zeitlos. Jede für sich interpretiert einen ganz besonderen Stil. Gerade deshalb sind die Taschen so sehr beliebt. Nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern zählt Leder seit Jahren zu den beliebtesten Materialien. Möchten Sie eine Ledertasche kaufen, haben Sie eine sehr große Auswahl an verschiedenen Modellen. Diese unterscheiden sich nicht nur in Größe und Form: Sie können auch aus unterschiedlichen Lederarten wählen. Auch die Preise variieren sehr stark. Wenn Sie sich bereits auskennen wissen Sie bereits sicher was Sie suchen. Wenn Sie jedoch noch neu auf diesem Gebiet sind, hilft Ihnen dieser Guide mit Sicherheit weiter. Sie erfahren alles was Sie für den Kauf einer Ledertasche wissen müssen. Wir geben Ihnen praktische Tipps und Tricks worauf Sie achten müssen und zeigen Ihnen außerdem die Unterschiede der verschiedenen Lederarten. So wissen Sie bereits vor dem Kauf ganz genau worauf Sie Wert legen. Selbstverständlich erfahren Sie auch, woran Sie eine qualitative Ledertasche erkennen.

Kleine Lederkunde für Ledertaschen

Grundsätzlich wird künstliches von echtem Leder unterschieden. Künstliches Leder reagiert nicht so empfindlich auf Nässe. Es kann abgewischt werden. Flecken lassen sich auf einfache Weise entfernen. Der Nachteil dieser Lederart liegt in der Optik. Nicht nur Kenner sehen den Unterschied zu echtem Leder auf einen Blick. Das künstliche Leder ist dünner. Es fühlt sich nicht so hochwertig an. Es wirkt kalt und kann bei großer Belastung schnell reißen. Künstliches Leder altert nicht. Es verändert sich nicht so, wie Sie es von echtem Leder kennen. Wird es durch häufige Nutzung abgegriffen, kann es sich komplett abreiben. Das künstliche Leder ist in vielen Farben erhältlich. Sie kommen klassisches Schwarz oder Braun, aber auch auffällige und modere Farben. Ledertaschen aus Kunstleder sind preiswerter als Echtledertaschen. Sie profitieren von einer sehr großen Auswahl.

Die hochwertige Handtasche Leder ist aus echten Lederarten gefertigt. Die einzelnen Lederarten unterscheiden sich durch die Optik und die Oberfläche voneinander. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen glattem Leder und Rauleder. Der Experte definiert jedoch neben dem Kunstleder weitere fünf Ledertypen, nach denen Sie alle Lederprodukte unterscheiden können. Dazu gehören auch die Ledertaschen. Top Coat Leder ist eine glatte Lederart, die sehr widerstandsfähig ist. Das Glattleder wird häufig für Ledertaschen eingesetzt. Die Oberfläche des Leders ist mit einer schützenden Schicht versehen. Diese kann Farbpigmentierungen enthalten. Auf diese Weise können die Ledertaschen in vielen verschiedenen Farben hergestellt werden. Diese Art des Glattleders wird häufig auch als gedeckt oder oberflächenpigmentiert bezeichnet. Die schützende Schicht ist wasserabweisend. Die Ledertasche aus gedecktem Glattleder ist somit unempfindlich gegen Feuchtigkeit und eignet sich gut für den intensiven Outdoor-Einsatz.

Glattlederarten für einen edlen Look der Ledertasche

Das Seminanilinleder gehört ebenfalls zu den glatten Lederarten. Es unterscheidet sich von dem gedeckten Glattleder dadurch, dass die Schutzschicht, in der auch die Farbpigmentierungen enthalten sind, besonders dünn ist. Die Ledertaschen sind sehr hochwertig, aber nicht so widerstandsfähig wie die Modelle aus gedecktem Glattleder. Sehr natürlich wirkt das Glattleder, das seine offenen Poren behalten hat. Es wird auch als Anilinleder bezeichnet. Diese Taschen wirken sehr hochwertig. Sie sind jedoch nur mit einem leichten oberflächlichen Schutz gegen Nässe versehen. Mitunter fehlt der Schutz komplett. Sie merken es, wenn Sie die Ledertasche mit sich führen und es zu regnen beginnt. Jeder Regentropfen, der auf die Tasche fällt, kann sofort einziehen. Sie sehen es an einer dunklen Färbung des jeweiligen Bereichs. Diese kann durchaus für einen längeren Zeitraum oder dauerhaft bestehen bleiben. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ledertaschen aus Anilinleder vor Feuchtigkeit schützen. Eine häufige Lederart für Ledertaschen ist das Rauleder. Es hat eine weiche Oberfläche, die sich leicht samtig anfühlt. Rauleder kann verschiedene Bezeichnungen haben. Es ist auch als Samtleder oder als Veloursleder bekannt. Wie beim Anilinleder handelt es sich um eine offenporige Lederart. Sie sollten die Ledertasche nicht der Feuchtigkeit aussetzen. Wie bereits beschrieben kann es zu dauerhaften Wasserflecken kommen.

Ein besonderer Ledertyp ist das PU-Leder. Die Auswahl an Ledertaschen ist groß. Es handelt sich ebenfalls um ein Echtleder. Die Abkürzung PU steht für Polyurethan. Mit diesem künstlichen Stoff sind die Ledertaschen beschichtet. Sie erhalten die Taschen in vielen verschiedenen Farben. Sie wirken sehr modern. Es gibt jedoch auch Modelle mit antiker Optik. Die Beschichtung ähnelt einer Folie. Das Material der Ledertaschen ist wasserabweisend. Es glänzt sehr stark. Diese besonderen Ledertaschen lassen sich sehr vielseitig kombinieren.

Welche Abkürzungen stehen für welche Lederart?

Vielleicht ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass für verschiedene Lederarten Abkürzungen verwendet werden. Die Abkürzungen kommen aus dem Englischen. Es werden in der Regel vier Ledertypen unterschieden.

  • DDDM steht für eine Lederart, die in einem Fass gefärbt und danach trocken gemillt wurde. Der englische Begriff für die Lederart lautet "Drum dyed, dry milled leather."
  • DDDN ist die Abkürzung für "Drum dyed, dry nappa." Bei dieser Lederart handelt es sich um ein fassgetrocknetes Nappaleder.
  • NDM ist ebenfalls eine trocken gemillte Lederart. Die Herstellungsvarianten sind jedoch unspezifischer beschrieben: "Natural dry milled leather."
  • Die vierte Lederart wird mit PDM abgekürzt. Die steht für "Printer dry milled leather".

Dabei handelt es sich um eine Lederart, die trocken gemilled und mit einer Prägung versehen wurde. Es gibt noch weitere Unterscheidungsmöglichkeiten für die verschiedenen Ledertypen. Echtes Leder wird aus der Haut von Tieren gewonnen. Es unterscheidet sich in seiner Struktur. Darüber hinaus gibt es für die genannten Kategorien zahlreiche Unterarten, in denen das Leder ebenfalls eingeteilt werden kann. Die individuelle Optik einer jeden Ledertasche ist auf die zahlreichen verschiedenen Lederarten zurückzuführen.

Die richtige Ledertasche für jeden Anlass

Beziehen Sie für die Auswahl des richtigen Leders den Verwendungszweck der Tasche mit ein. Die klassische Ledertasche in schwarz ist gut geeignet, um täglich getragen werden. Die Farbe ist unempfindlich gegen Schmutz. Außerdem lässt sich die Ledertasche sehr vielseitig kombinieren. Wenn Sie unterwegs sind, können Sie nicht vorhersehen, ob es plötzlich zu regnen beginnt. Aus diesem Grund sollten Sie sich für eine Ledertasche aus wasserbeständigem Glattleder entscheiden. Schwarze Ledertaschen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Besonders beliebt ist die Ledertasche Herren. Sie besteht aus einem robusten und starken Leder. Diese Ledertaschen eignen sich sehr gut für den täglichen Einsatz. Die Oberfläche ist behandelt. Die Taschen sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Die meisten Modelle sind rechteckig, wobei sich der Henkel an der langen oder an der kurzen Seite befinden kann. Sie können die Tasche in der Hand tragen oder über die Schulter hängen. Auch einen Rucksack in der Farbe Schwarz bekommen Sie aus echtem Leder. Die Rücksäcke sind besonders praktisch, da Sie die Last auf dem Rücken tragen und Ihre Hände frei haben.

Welche Modelle sind besonders beliebt?

Besonders beliebt ist die Umhängetasche Leder. Dabei handelt es sich um eine kombinierte Tasche, die Sie in der Hand tragen oder um Ihre Schulter hängen können. Der Henkel ist mit der Ledertasche fest verbunden. Den Gurt zum Umhängen können Sie bei vielen Modellen abnehmen. Dies macht die Verwendung der Ledertaschen sehr flexibel.

Die Ledertaschen sind in verschiedenen Größen erhältlich. Der Verschluss ist so gestaltet, dass Sie einfachen Zugriff auf den Inhalt haben. Der Inhalt wird sicher hinter einem Reißverschluss oder einem Klettverschluss aufbewahrt. Auch Magnetverschlüsse werden gern für die Taschen verwendet. Sie können sich für eine klassische Ledertasche schwarz entscheiden. Alternativ bekommen Sie die praktische Ledertasche zum Umhängen in vielen verschiedenen Farben. Beliebt sind braun, grau oder ein dunkles Blau. In ihrer optischen Gestaltung können die Ledertaschen stark variieren. Aufgesetzte Taschen sind besonders praktisch. Sie haben Zugriff auf wichtige Accessoires und müssen nicht extra die gesamte Tasche öffnen. Aufsatztaschen bieten Platz für das Smartphone, das Portemonnaie oder den Autoschlüssel. Die kleinen Taschen werden mit einem Klettverschluss oder mit einem Magnetverschluss geschlossen. Auch der klassische Reißverschluss kommt bei einer Aufsatztasche häufig zum Einsatz. In ihrem Inneren sind viele Modelle zum Umhängen unterteilt. Viele Modelle haben ein gepolstertes Innenfach, das verschlossen werden kann. Darin können Sie einen Tablet-PC oder einen Laptop unterbringen. Die Größe der Ledertaschen ist auf die gängigen Maße der elektronischen Geräte angepasst. Die klassischen Ledertaschen zum Umhängen gibt es auch für Schüler und Studenten. Verschiedene Innenfächer erleichtern die Ordnung. Die Größe ist so konzipiert, dass Hefter und Bücher gut in die Ledertasche passen.

Stilvolle Ledertaschen für einen eleganten Auftritt

Besonders vielseitig ist die Ledertasche Damen. Neben der Ledertasche schwarz, die Sie in vielen verschiedenen Größen bekommen, haben Sie zusätzlich eine große Auswahl aus vielen verschiedenen Farben. Kombinieren Sie Ihre Ledertasche zu Ihrem Mantel oder zu Ihrer Jacke. Sie können die Taschen auch auf Ihre Make-up abstimmen. Was die Kombinationen betrifft, sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Von der kleinen Theatertasche bis zur großen Baggy, die Sie zum Shoppen oder auf einen Wochenendausflug mitnehmen können, haben Sie die Wahl aus sehr vielen verschiedenen Größen. Die kleine Theatertasche fällt kaum auf. Sie können sie als Clutch in der Hand tragen. Andere Modelle hängen Sie über die Schulter. Die Farbauswahl ist riesig. Neben Schwarz und Rot dominieren dezentes Grün oder Blau. Die Theatertasche kann mit Accessoires verziert sein. Steine, Fransen oder Knöpfe sind besonders beliebt. Sie bietet Platz für wichtige Accessoires. Der Autoschlüssel, etwas Geld und Kosmetik passen gut in die kleine Theatertasche.

Die klassische Handtasche ist sehr vielseitig. Sie überzeugt durch eine kompakte Größe und ein geringes Gewicht. Die Ledertasche ist mit kleinem und großem Henkel erhältlich. Sie können die Tasche auch über die Schulter hängen. Außerdem sind Rucksäcke als Handtaschen erhältlich. Neben den klassischen viereckigen Formen bekommen Sie runde oder sackförmige Handtaschen. Auch asymmetrische Formen liegen im Trend. Die große Baggy ist derzeit sehr angesagt. Sie wird gern über dem angewinkelten Unterarm getragen. Aus diesem Grund sind die Ledertaschen mit einem großen Henkel ausgestattet. Die Baggy ist in ihrem Inneren mit kleinen Fächern ausgestattet. Diese nehmen wichtige Accessoires auf. Im großen Innenfach ist Platz für Schulsachen, Bekleidung und alles, was man so braucht. Die Baggy ist in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Bei der Auswahl des Leders ist auf eine besondere Strapazierfähigkeit zu achten. Die Ledertasche wird Outdoor genutzt und kann schnell nass werden. Deshalb ist offenporiges Leder für diese Taschen keine gute Wahl.

Ledertaschen fürs Büro 

Im Unternehmens- und Businessbereich sind besondere Taschen gefragt. Die Aktentasche Leder erfüllt diese Anforderungen. Viele Modelle sind mit einem hochwertigen weich gepolsterten Leder überzogen. Die Ledertaschen haben eine harte Schale. Der Inhalt ist gut geschützt. Die Größe ist auf die Abmessungen von Dokumenten und elektronischen Geräten angepasst. Sie können DIN A4 Dokumente in einer schützenden Hülle oder einem Hefter transportieren. Die Dokumente brauchen nicht geknickt zu werden. Die Ledertasche kann schnell und sicher verschlossen werden. Viele Modelle sind mit einem Zahlenschloss ausgestattet. Dies dient dem besonderen Schutz des Inhalts. Auch das klassische Schloss mit Schlüssel kommt häufig zum Einsatz. Die Ledertaschen werden an einem Henkel getragen. Verschiedene Modelle sind zusätzlich mit einer Schlaufe zum Umhängen ausgestattet. Diese kann bei Bedarf abgenommen werden. Größere Ledertaschen für den Transport von Akten sind als Trolley konzipiert. Sie können die Ledertasche auf Rollen hinter sich herziehen. Das erlaubt nicht nur die Mitnahme von Akten: Auch ein Laptop oder ein Tablet-PC findet Platz. In den größeren Modellen sind Fächer für umfangreiches Zubehör eingearbeitet. Sie können Kabel und Festplatten sicher transportieren. Das ist auch ideal für kleine Geschäftsreisen.

Immer unterwegs: Mit einer Ledertasche kein Problem

Wenn Sie unterwegs sind, möchten Sie vielleicht nicht immer eine Tasche mit sich führen. Auf Spaziergängen oder wenn Sie ein Volksfest besuchen möchten, ist die klassische Ledertasche eher unhandlich. Dennoch möchten Sie Ihr Portemonnaie, das Smartphone und eventuell den Autoschlüssel transportieren. Für diese Zwecke ist die Gürteltasche Leder genau die richtige Wahl. Die Ledertaschen sind mit einem breiten Gurt ausgestattet. Diesen können Sie anpassen. Sie legen ihn um Ihre Hüfte. Diese Tasche besitzt ein oder mehrere Fächer. Diese werden mit einem Reißverschluss verschlossen. Das Gurtschloss ist ebenfalls sicher verankert. Sie können den Inhalt sicher transportieren. Das Modell hat gegenüber der klassischen Form mehrere Vorteile: Sie haben die Hände frei. Der Inhalt ist schnell und einfach zugänglich. Die praktische Tasche, die Sie an Ihrem Gürtel befestigt haben, kann Ihnen keiner aus der Hand reißen. Sie eignet sich besonders gut für alle Aktivitäten, bei denen Sie sich in größere Menschenansammlungen begeben. Auch zum Joggen und für andere sportliche Betätigung ist diese Ledertasche sehr gut geeignet. Sie können aus verschiedenen Farben und Größen wählen. Viele Modelle sind aus hochwertigem und weichem Leder gefertigt. Beim Kauf dieser Taschen ist auch offenporiges Leder gut geeignet. Sie werden am Körper getragen und sind der Feuchtigkeit nicht so stark ausgesetzt.

Leger und trotzdem Stylisch: Die Ledertasche

Das waren auch bereits schon die wichtigsten Tipps für den Kauf. Wir hoffen, dass wir Ihnen bei der Entscheidung und Auswahl behilflich sein konnten. In der oben gezeigten Produktübersicht sehen Sie die beliebtesten Ledertaschen des Jahres. Ob fürs Büro oder aber privat, können Sie mit einer Tasche aus Leder nie falsch liegen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen behilflich sein konnten und wünschen Ihnen bereits jetzt viel Spaß mit Ihrer neuen Ledertasche.

Weiterführende Informationen zu Leder auf:

Leder auf Wikipedia